• prenz_1.jpg
  • prenz_2.jpg
  • prenz_3.jpg
  • prenz_4.jpg
  • prenz_5.jpg
  • prenz_6.jpg
  • prenz_7.jpg
  • prenz_8.jpg
  • prenz_9.jpg
  • prenz_10.jpg
  • prenz_11.jpg

Prenzlau 2013 – Die Grüne Wonne

 

Zeitraum

13.04. – 06.10. 2013

Besucher

465.000

Geländegröße

12 ha

Investitionshaushalt

8,0    Mio. €

Durchführungshaushalt

9,5 Mio. € 

Mitarbeiter

86

Landkreis

Uckermark

 

Die Stadt Prenzlau mit ca. 20.000 Einwohnern ist die Kreisstadt des nordbrandenburgischen Landkreises Uckermark.

Der Landkreis Uckermark zählt zu den strukturschwächsten Regionen Deutschlands. Sein größtes Potential liegt in der europaweit einmaligen landschaftlichen Vielfalt und der daraus erwachsenen kulturellen Vielfalt.

Die Stadt Prenzlau hat sich von der Nichtberücksichtigung einer ersten Bewerbung für eine Landesgartenschau nicht beirren lassen. Mit noch größerem Engagement, begleitet von vielfältigen Aktionen wurde die Bewerbung für die

5. Brandenburgische Landesgartenschau in Angriff genommen. Zu den vorbereitenden Aktivitäten gehörten zum Beispiel die Teilnahme am Städtewettbewerb Entente Florale im Jahr 2009. Dabei konnte eine Silbermedaille sowie ein Sonderpreis des Bundesumweltministeriums gewonnen werden konnte.

Mit der im Januar 2009 erfolgten Übergabe der Urkunde zur Durchführung der Gartenschau wurde die Bewerbung von Erfolg gekrönt.

Im Jahr 2013 war die Stadt unter dem Motto „Die Grüne Wonne“ Ausrichterin der 5. Brandenburgischen Landesgartenschau.

Zu den wesentlichsten Intentionen der Schau gehörten die Darstellung der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt der Region sowie die nachhaltige Förderung des ländlichen Raumes. Es war somit eine Schau der gesamten Region, die von einer breiten Unterstützung aus der gesamten Uckermark getragen wurde.

Ein weiteres Ziel bestand in der Entwicklung der Innenstadt und insbesondere in der Wiederherstellung der Verbindung von Stadt und See. Daraus resultierte das Submotto der Schau: „Hochzeit von Stadt und See“.

Aus diesen Überlegungen heraus wurden der Seepark sowie große Teile des Stadtparks mit einer Gesamtfläche von 12 Hektar als Landesgartenschauareal entwickelt.

Trotz Schnee und Frost noch eine Woche vor Eröffnung der Gartenschau nahmen mehr als 465.000 Besucher an den 177 Tagen der Schau die vielfältigen gärtnerischen Gestaltungen, das Potpourri an Veranstaltungen, die vielfältigen Angebote zum Thema Kräuter und vieles mehr begeistert auf.

Die Landesgartenschauflächen werden von der Stadt Prenzlau als öffentliche Parks mit hoher Qualität erhalten.

www.laga-prenzlau2013.de

Aktuelles

Das Buch

Landesgartenschauen in Brandenburg

mehr …

Der Film

Eine kurze Reise zu den Höhepunkten der bisherigen Landesgartenschauen.  

mehr …